27.10.1917: Stellungnahme zu Gerüchten über Geheimlazarette mit entstellten Soldaten

Lokales und Provinzielles. […] Unwahre Gerüchte. In der Oeffentlichkeit finden sich in der letzten Zeit immer wieder Gerüchte über das angebliche Bestehen von Geheimlazaretten Verbreitung, in denen schwer verstümmelte, von den Militärbehörden absichtlich als „vermißt“ gemeldete Soldaten ihren Angehörigen verborgen gehalten werden. Wie amtlich bekannt gegeben wird, sind alle diese Gerüchte in vollem Umfang frei… 27.10.1917: Stellungnahme zu Gerüchten über Geheimlazarette mit entstellten Soldaten weiterlesen

16.10.1918: Anklage gegen Bergarbeiterfrauen wegen Gerüchten über Verwicklung städtischer Beamter in geheime Schlachterei

Falsche Gerüchte. Anfang August wurden in unserer Stadt vielfach Gerüchte kolportiert, wonach aus der damals entdeckten, angeblich in den Kellerräumen der Hergershausenschen Brandstelle (Bahnhofsstraße) untergebrachten Geheimschlächterei auch städtische Beamte Fleisch bezogen hätten bezw. mit diesem verbotenen Unternehmen in näheren Beziehungen ständen. Als Verbreiterinnen dieser Gerüchte gelang es, u.a. auch die Bergmannsfrauen Luise R. und Emma… 16.10.1918: Anklage gegen Bergarbeiterfrauen wegen Gerüchten über Verwicklung städtischer Beamter in geheime Schlachterei weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search