17.04.1918: Tipps für das Gehen mit Holzschuhen

Vom Holzschuh muß jetzt mancher etwa erfahren, der früher nie daran gedacht hat. Jetzt heißt es, das Laufen in solchen Dingern zu erlernen. Und doch ist es kein Kunststück, das Holzschuhlaufen, vielmehr besteht „die ganze Kunst“ darin, wie der Holländer mit etwas steifen Beinen zu marschieren. Durch einen wiegenden Gang geht man sich in Holzschuhen müde und reißt sich leicht die Kappen der Schuhe ein. Auch das Klappern wird merklich gedämpft, wenn man diese Regel beobachtet. Aber geklappert muß werden. Lederschuhe gehören bald ins Reich der Vergangenheit, darum klappern wir.

Hellweger Anzeiger Nr. 89, Unna, Mittwoch den 17. April 1918, S. 6.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (24. Oktober 2023). 17.04.1918: Tipps für das Gehen mit Holzschuhen. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 24. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/893


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search