28.09.1918: Polizei stoppt nachts zwei Pferdefuhrwerke mit Lebensmitteln

Reiche Beute. Bei einer unter Leitung des Herrn Kriminalkomissars Sundermann mit Hülfe einer Anzahl Tages-Schutzleuten vergangene Nacht vorgenommenen Razzia wurden zwei von Büderich kommende verdächtige schwer beladene Wagen angehalten. Da die Fuhrleute die für die Ausfuhr erforderlichen Papiere nicht vorweisen konnten, wurden die Waren beschlagnahmt: U.a. wurden vorgefunden 28 Körbe und 23 Säcke mit Wirsing, Kappus, Kartoffeln und Aepfel, 15 Pfund Haferflocken und Grütze, 180 Pfund Weizen, 100 Pfund Weizenmehl usw. Die beschlagnahmten Waren gehören angeblich einer Gemüsehändlerin Jungmann aus Büderich.

Hellweger Anzeiger Nr. 228, Unna, Sonnabend, 28. September 1918, S. 2.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (6. Oktober 2023). 28.09.1918: Polizei stoppt nachts zwei Pferdefuhrwerke mit Lebensmitteln. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 24. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/646


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search