14.05.1917: Feierliche Nagelung des Kriegswahrzeichens unter Beteiligung des Ersatzbataillons

Unna, 14. Mai. Nach fast einjähriger Pause fand gestern gegen Mittag wieder eine offizielle Nagelung des hiesigen Kriegs-Wahrzeichens statt, und zwar von seiten der hiesigen Garnison, des Ersatzbataillons Nr. 15. Der kurzen, aber eindrucksvollen Feierr wohnte als Vertreter der Stadt Herr Beigeordneter Beckmann bei. Als das Bataillon vor dem Rathause Aufstellung genommen hatte, hielt der derzeitige Bataillonskommandeur, Herr Oberstleutnant von Lay, eine Ansprache, in dieser u.a. ausführend, daß er, als das Bataillon vor einem halben Jahr in Unna Garnison bezogen habe, an dieser Stelle um gute Aufnahme in der Stadt und um ein gutes Einvernehmen mit den Behörden und der Bürgerschaft gebeten habe. Jetzt habe er alle Veranlassung, für die dem Bataillon erwiesene freundliche Aufnahme und das gezeigte große Entgegenkommen namens des Bataillons herzlich zu danken. Als Ausdruck dieser Dankesschuld übergab Redner an Herrn Beigeordneten Beckmann den Betrag von 700 Mark, welcher die Einnahme eines vom Bataillon zum Besten der Hinterbliebenen Gefallener der Stadt Unna veranstalteten Konzertes bildet und dem Kriegs-Wahrzeichenfonds zugeführt werden solle. Redner sprach den Wunsch aus, daß dieser Betrag etwas dazu beitragen möge, Not zu lindern und Tränen von Witwen und Waisen zu trocknen. Aber auch die Mannschaften würden noch einzeln nageln, um sich den Gefallenen gegenüber als Kameraden zu zeigen. – […] [Stadtverordneter Beckmann] Sodann erinnerte Herr Beigeordneter Beckmann an die von dem Genannten [Lay] beim Einzuge des Bataillons abgegebene Erklärung, daß er ein harmonisches Verhältnis zwischen Garnison und Bürgerschaft wünsche, und betonte, daß dieser Wunsch in vollstem Maße in Erfüllung gegangen sei. Der Verkehr zwischen dem Bataillon und den städtischen Behörden war der angenehmste, und wie die Bürgerschaft mit dem Bataillon verwachsen ist, das habe der Besuch der festlichen Veranstaltung des Bataillons gezeigt. [Lay wird auf andere Dienststelle berufen …]

Hellweger Anzeiger Nr. 112, Unna, Montag, 14. Mai 1917, S. 3.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (5. April 2024). 14.05.1917: Feierliche Nagelung des Kriegswahrzeichens unter Beteiligung des Ersatzbataillons. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/2456


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search