23.05.1917: Stadtverordnete werden Kriegsgeld-Beschaffung diskutieren

Unna, 23. Mai. Wie der hier gestern veröffentlichten Tagesordnung der Stadtverordnetensitzung hevorgeht […]. Ferner werden die Stadtverordneten darüber Beschluss zu fassen haben, ob dem auch hier sehr empfindlich gewordenen Kleindgeld-Mangel durch Ausgabe städtischen Kleingeldes Abhülfe geschaffen werden kann. – Da auch der notwendig gewordenen Frage der Errichtung einer zweiten Kriegsküche und der Uebernahme der mit einem monatlichen Fehlbetrage von 500-600 Mark arbeitenden Milchküche auf die Stadt näher getreten werden soll, wird in weiten Kreisen der Bürgerschaft den Ergebnissen dieser Sitzung mit allseitigem Interesse entgegen gesehen.

Hellweger Anzeiger Nr. 119, Mittwoch, 23. Mai 1917, S. 3.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (1. April 2024). 23.05.1917: Stadtverordnete werden Kriegsgeld-Beschaffung diskutieren. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/2421


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search