20.06.1917: 1500 Personen bei der Generalversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Hamm-Soest

Lokales und Provinzielles. Unna, den 20. Juni 1917. Sozialdemokratischer Verein. Im Bachmannschen Saale wurde am Sonntag die gutbesuchte Generalversammlung des etwa 1500 Mitglieder zählenden Sozialdemokratischen Vereins für den Wahlkreis Hamm-Soest abgehalten. Aus dem gedruckt vorliegenden Jahresbericht ist zu erwähnen, daß im Vereinsgebiet in 12 Orten 25 sozialdemokratische Gemeindevertreter tätig sind und das Vereinsvermögen fast 3000 Mark beträgt. Ueber den Krieg und die politische Lage berichtete in längeren Ausführungen Herr Reichstagsabgeordneter M. König. Im Anschluß an den Vortrag stimmte Versammlung nach einer ausgedehnten Ansprache drei Entschließungen zu, in deren erster gegen die „rücksichtslose Propaganda der Alldeutschen und Ueberannektionisten“, sowie für eine Verständigung unter den kriegsführenden Mächten Stellung genommen wird. Die zweite Entschließung spricht die Erwartung einer weitgehenden Neuorientierung in der inneren deutschen Politik und vornehmlich einer Reformierung des preußischen Landtages durch Beseitigung des Herrenhauses, sowie durch Uebertragung des Reichstagswahlrechts auf das preußische Abgeordnetenhaus aus. In der dritten Entschließung endlich werden schärfste Maßnahmen zur Sicherstellung der deutschen Volksernährung von der Reichsregierung und den kommunalen Verwaltungen gefordert, so vornehmlich die Beschlagnahme aller Nahrungsmittel für Mensch und Vieh und deren rationelle Verteilung, sowie die Heranziehung auch der Arbeiter zu den Preisprüfungsstellen und Lebensmittelkommissionen. – In einer anderen Entschließung werden die Reichstagsabgeordneten beauftragt, darauf hinzuwirken, daß die Regierung behufs einer gerechten Verteilung diesen Herbst den gesamten Kartoffelbestand auf den Feldern beschlagnahmt. – Sodann erklärte sich die Versammlung einstimmig für die Politik der sozialdemokratischen Parteimehrheit und gegen die der Minderheit. – Zum Abgeordneten für den Parteitag wurde Herr Büscher-Overberge und zu dessen Stellvertreter Herr Ellerkmann-Massen gewählt. – Nachdem einige Wahlen zum Vorstande des Kreisvereins usw. getätigt worden waren, beschäftigte sich die Versammlung endlich noch mit der Jugendbewegung, für welche die Kreisvereinskasse jährlich pro Mitglied 5 Pfg. abführen soll.

Hellweger Anzeiger Nr. 142, Unna, Mittwoch, 20. Juni 1917, S. 3.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (7. März 2024). 20.06.1917: 1500 Personen bei der Generalversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Hamm-Soest. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/1985


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search