16.02.1918: Straßenbahnfahrerin rettet geistesgegenwärtig ca. achtjährigen Jungen

Lokales. Unna, den 16. Februar 1918. Unglücksfall. Gestern Nachmittag geriet am Markt ein aus dem Krummfuß kommender etwa acht Jahre alter Knabe unter einen von Kamen eintreffenden Straßenbahnwagen. Dank der Geistesgegenwart der Wagenführerin, welche den Wagen nicht bremste, sondern auf Rücklauf stellte, erlitt der Knabe anscheinend nur äußere Platzwunden.

Hellweger Anzeiger Nr. 40, Unna, Sonnabend, 16. Februar 1918, S. 2.

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Leonard Dorn (7. November 2023). 16.02.1918: Straßenbahnfahrerin rettet geistesgegenwärtig ca. achtjährigen Jungen. Hellweg-Armageddon. Abgerufen am 24. Juli 2024 von https://unna1914.hypotheses.org/1006


Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search